Startseite
  Über...
  Archiv
  Kurzgeschichten
  Kater Muff
  Turm
  Traumsyndrom
  Bildbeschreibung
  Turn off
  Kittie Schmidt
  Gedichte
  12 Minuten B.
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Hauptblog de moi

Allgemeine Nutzungsbedingungen: - Lesen sie die oben aufgelisteten Werke, ganz unverbindlich, auf eigene Gefahr und eigenem Risiko. - Der Autor haftet für nichts und niemanden. - Kritik bitte per Mail oder ICQ an den Autor. Danke! ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Die hier abgedruckten Texte, Gedichte, Geschichten sind urheberechtlich geschützt, und bei Zuwiederhandlung droht strafrechtliche Verfolgung!!!!

http://myblog.de/troimarlyr

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So Leute, ich hab mich endlich zusammen gerissen und wieder aufgerafft und habe es doch tatsächlich geschafft das lang ersehnte 7te Kapitel von Traumsyndrom fertig zuschreiben und auch gleich hier zu veröffentlichen.

Mittlerweile ist mir auch ein besseres Ende eingefallen, das sogar noch die Möglichkeit eines zweiten Buchs offen lässt

aber soweit muss ich erstmal kommen.


und ich will endlich mal kritik dazu hören....denn ich hab kein bock hier ewig irgendwelchen stuß zusammen zu schreiben und mir zu denken, das das schon alles echt gut is...und ihr denkt euch nur, das es totaler scheiß ist.

Also, bitte Kritik. Dankköööööö ^. ^
5.1.07 20:55


Zur Zeit lese ich mir "Das Traumsyndrom" noch mal von Anfang an durch, da ich jetzt wocj seit langem wieder intensiver schreibe, nicht mehr weiß wie sich das Universum um Jonathan so zusammen setzt. Eigentlich ziemlich mies.
Dabei finde ich mitunter Rechtschreibfehler, Sinnfehler und ähnliches (was gibts da noch??). Allerdings habe ich auch gemerkt das mir mein Schreibstil nicht gefällt. Denn ich habe keinen konstanten Stil, sondern wechsel ständig zwischen den Formulierungen oder der Wortwahl. Das kann sich in jedem Absatz des Buches schon wieder geändert haben. Ich denke, eigentlich weiß ich es, seit dem ich "richtig" schreibe, das mein Schreibstil entweder von dem jeweiligen Buch, das ich in dem Moment lese, abhängig ist. Oder von einem Film der mich bewegt/berührt hat, das ist auch möglich.
Auch kommt mir öfters mein Schreibstil noch so kindlich und roh vor. Ich habe auch schon Werke von anderen "Schriftstellern" in meinem jetzigen Alter gelesen. Und viele hatten diese kindliche, rohe Seite. Es fehlt einfach das gewisse Etwas dabei. Ich will nicht das meinen Texten dieses Etwas fehlt. Klar, mir sagen immer alle "Ach wie schreibst du toll"....aber MIR gefallen die Texte nicht, ich finde sie so schrecklich langweilig und durchschnittlich.
Das ist nicht immer so, versteht mich nicht falsch.....aber so vieles gefällt mir einfach nicht, und ich wünsche mir endlich erwachsen schreiben zu können. Ich will endlich meinen Stil finden. Ist Lovecraft wirklich die Person nach der ich mich richten sollte??? Vielleicht. Wir werden es sehn.
22.1.07 19:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung